Termine

TCO Tennishalle

Klicken, buchen, Spaß haben

Plätze in der Tennishalle des TCO Lorsch können Sie über unser Buchungssystem ebusy einfach online reservieren und bezahlen.

Jetzt buchen

Hessenliga Damen

14.7.2019 - 10:00 Uhr

Bei ihrem dritten Heimspiel der Saison empfangen die Damen den Wiesbadener THC

Countdown
abgelaufen

Es läuft noch nicht rund

Nicht wie erhofft läuft der Saisonstart für unsere Spitzenteams. Die  Herren des TCO Lorsch verloren am zweiten Spieltag erneut mit 1:8.  Immerhin konnte das Team das  Heimspiel gegen SaFo Frankfurt weitaus enger gestalten als die klare Niederlage gegen den FTC Palmengarten zum Saisonauftakt. Julian Müller an Punkt 2 hielt die Begegnung mit seinem hart erkämpften 6:1, 4:6, 6:3-Sieg zunächst noch offen. Und auch  David Schnur und Michael Maiwald schienen nach gewonnenen ersten Sätzen zunächst auf der Siegerstraße.

Beide mussten sich jedoch am Ende in drei Sätzen geschlagen geben. Auch beim 4:6, 4:6 von Neuzugang Fabian Pfeiffer wäre ein Lorscher Sieg durchaus möglich gewesen. Eine klare 0:6, 3:6-Niederlage kassierte hingegen der neue slowakische Spitzenspieler  David Juras bei seinem Debüt. Der hatte  eine Woche zuvor noch wegen einer bei einem Fahrradunfall zugezogenen Beinverletzung passen müssen. Und auch gegen SaFo Frankfurt war ihm anzumerken, dass er noch nicht fit war.  Zudem hatten auch die Gäste im Vergleich zum ersten Spieltag  mit dem Franzosen Louis Chaix an Punkt 1 aufgerüstet. „Der Gegner war sehr stark“, sagte  Mannschaftsführer David Schnur, der trotz des aktuellen letzten Tabellenplatzes zuversichtlich ist, in den kommenden Wochen noch die Wende zu schaffen. Den großen Unterschied zum vergangenen Jahr, als die junge Lorscher Mannschaft Vizemeister wurde, kann er derzeit noch nicht erkennen.   Und so zeigt er sich zuversichtlich, dass „wir im Laufe der Saison noch gegen zwei bis drei Mannschaften gute Chancen haben werden“. Immerhin erwartet man mit dem seit mehreren Jahren für den TCO Lorsch aufschlagenden Chilenen Sebastian Santibanez eine weitere Verstärkung. Am kommenden Sonntag, 26. Mai, steht das Auswärtsspiel beim SW Frankfurt an.
Ebenfalls noch sieglos sind die Damen II des TCO Lorsch bei ihrem Debüt in der Verbandsliga. Bei der 3:6-Niederlage bei RW Bad Nauheim hielten Lily End mit einem 6:3, 6:2-Sieg und Rebecca Kunstmann (Aufgabe Gegnerin) die Partie zunächst noch offen. In den Doppeln  konnten jedoch nur Lola Stilp/Lily End noch punkten (6:1, 6:1).
Auch die U18-Teams warten noch auf ihren ersten Sieg.  Die Junioren in der Gruppenliga verspielten dabei eine 4:2-Führung nach den Einzeln. Alexander Fluck, Maximilian Kriewald und Luca Wiege hatten ihre Matches jeweils in drei Sätzen gewonnen, Michele Elia einen klaren Zweisatzsieg beigesteuert. Alle drei Doppel wurden jedoch deutlich verloren.
Auch bei den Juniorinnen U18 stand es im Gruppenliga-Derby  gegen den TC Seeheim am Ende  4:5 für die Gäste. Lisa Schulz (Seeheim) setzte sich im Spitzeneinzel mit 6:1, 6:0 deutlich gegen  die Lorscher Hessenliga-Spielerin Lola Stilp durch. Rebecca Kunstmann und Marlene Elizaincin Müller hatten für den TCO mit Zweisatzsiegen in den Einzeln gepunktet. Lily End konnte sich trotz einer 6:1-Führung gegen die Britin Milana Gailovic nicht durchsetzen und verlor die  Sätze 2 und 3 jeweils mit 2:6. In den Doppeln hätten die Lorscher Juniorinnen die Begegnung dennoch fast gedreht. Stilp/End und Kunstmann/ Elizaincin Müller schnappten sich ihre Matches klar in zwei Sätzen. Maya Böhm und Julie Dressler unterlagen erst im als dritten Satz gespieltem Matchtiebreak.
Besser lief es für die Herren II des TCO  in der Gruppenliga, die sich mit 4:2 gegen den TC Seeheim durchsetzen und damit ebenso ungeschlagen bleiben wie die Herren 30 (Verbandsliga) nach ihrem 7:2 beim TC Wetzlar und die Herren 50 (Verbandsliga), die mit 6:3 den TC Niedernhausen bezwangen.  kel


Hall of Fame

Philipp Marx

Erfolge

  • Jugend:  Nr. 3 der DTB Rangliste U 18; Top 30 der ITF Weltrangliste U 18; Wimbledon : Achtelfinale Einzel / Viertelfinale Doppel.
  • Herren: Mehrere Jahre unter den Top 100 der Welt im Doppel, beste Ranglistenposition: 53. Im Einzel längere Zeit unter den Top 20 in Deutschland. Bestes Ranking: Top 300 ATP. Größter Erfolg: Doppel-Viertelfinale in Wimbledon.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.